Nov
10
2013
0

Ankern im Lough Alewnaghta

Lough Alewnaghta (Lake Úmará);  © esri

Lough Alewnaghta (Lake Úmará); © esri

Ankern im Lough Alewnaghta, (auch von den Locals Lake Úmará genannt) nahe Williamstown am Lough Derg.

Der Lake Alewnaghta liegt im Norden der Stadt Withegate (Country Clare), nahe am Westufer des Lough Derg. Der River “Derrainy” ist der wichtigste Zufluß zum See. Die Geologie im Bereich um den Lake besteht aus Sand- und Kalkstein. Der Lake hat eine Fläche von 54ha, sowie eine mittlere Tiefe von weniger als 4m und eine maximale Tiefe von ca. 4,5 m. Er neigt zu einer moderaten Alkalität (20 – 100mg / l CaCO3.
Der See ist kategorisiert als Typologie Klasse 6 laut Artikel 8 der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Der Artikel 8 der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) bedeutet, für die Überwachung der Gewässer (Oberflächengewässer, Grundwasser und Schutzgebiete) sind Programme aufzustellen, die einen zusammenhängenden und umfassenden Überblick über den Zustand der Gewässer ermöglichen. Bei den Oberflächengewässern umfassen die Programme den ökologischen und chemischen Zustand und das ökologische Potential sowie Wassermenge, Wasserstand, Strömungsgeschwindigkeit, soweit sie von Bedeutung sind. Bei Grundwasser umfassen die Programme die Überwachung des chemischen und mengenmäßigen Zustands. Bei Schutzgebieten werden die Programme nach den speziellen Anforderungen der gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften ergänzt, nach denen sie ausgewiesen
wurden.

Lake Alewnaghta Szenerie

Lake Alewnaghta Szenerie

Diese Programme sind seit dem 22.12.2006 anwendungsbereit und werden seit März 2007 der EU entsprechend der Vorgaben zur einheitlichen Datenübermittlung in Form eines zusammenfassenden Berichtes vorgelegt.
Der See wurde im August 2009 als Teil der WRRL Überwachung (Monitoring-Programm auch 2010 durchgeführt) gesichtet. Während dieser Überwachung wurden Barsche als die dominierende Spezies im Lake gefunden. Ebenfalls sind Rotaugen, Brassen, Hechte und Aale heimisch. Das Gebiet um den Lake hat eine interessante Flora und Fauna.

Fazit:

SSehr schöner ruhiger (außer am Osterweekend da gibt es Pferderennen und Pferdeversteigerung mit Moderation, man hört seine Wettergebnisse von Withegates Festplatz) Ankerplatz. Keine Jetski und oder Wasserskifahrer, Natur pur.

Die Einfahrt erfordet ein gutes Auge um sie überhaupt zu entdecken. Einen Beobachter am Bug zur Kontrolle der Wassertiefe und Treibholz wäre sinnvoll. Bei normalem Sommerlevel ist die Wassertiefe im Verbindungskanal zum Lough Derg vollkommen ausreichend.

Achtung: ca 700 m vor der Einfahrt befindet sich an der Backbordseite eine Untiefe (shallow)

Beim Ankern  im Lough Alewnaghta ist wie bei allen Excursionen zuvor die Genehmigung des Vermieters einzuholen, und sich den Kurs genauestens einzuprägen. Die Karte dient nicht zur Navigation sondern nur zur Information.

Noch einige Bilder zur  Ein- und Ausfahrt:

Lake Einfahrt

Einfahrt

Lake  Alewnaghta Zufahrtkanal

Im Kanal

Blick zum See

Blick zum See

Ostufer, Ankerplatz

Ostufer, Ankerplatz

Ausfahrt zum Lough Derg

Ausfahrt zum Lough Derg

Blick zurück zur Einfahrt

Blick zurück zur Einfahrt

Es gibt einen einen sehr schönen Rundwanderweg von Dromaan über Williamstown am See vorbei nach Withegate und dann zurück nach Dromaan. Beschrieben ist er auf der IWAI-Seite Waterway Walks bei Lough Derg.    "Walks by Lough Derg - Dromaan and Williamstown"

Oct
04
2013
0

Ankern im Black-Lough on Lough Derg

Das Black-Lough ist einer der schönsten  Ankerplätze an Lough Derg. Die Anfahrt erfolg hinter Illinamore so wie man es auf der Karte im Link sehen kann. Nur einfach das Bild der Karte anklicken, dann hat man die Übersicht über den Kurs. Übrigens, das Logfile das man sieht ist die Anfahrt die wir gewählt hatten in Begleitung mit Fergal beim CIC der Derg-Branch. Der Weg ist sehr sicher, nur die Tiefe der Einfahrt ist zu checken ob diese nicht versandet ist. Ich glaube aber da in einem privaten Anleger an einem Seitenkanal des Black-Loughes es Privatbooter gibt mit über 40 Fuß Booten (der Hafen ist auf der Karte zu sehen), dürfte es kein Problem geben, die Einfahrt wird konstant sauber gehalten. Trotzdem gilt, vorher immer den Vermieter fragen, und die Karte dient nicht zur Navigation nur zur Information.

Ankern im  Black-Lough

Ankern im Black-Lough

Black-Lough-Einfahrt

Black-Lough-Einfahrt

Im Black-Lough vor Anker

Im Black-Lough vor Anker

Black-Lough-Raffting

Black-Lough-Raffting

Black-Lough-Ausfahrt

Black-Lough-Ausfahrt

Sep
24
2013
0

Carrick Craft zieht um in die Nähe von Bellanaleck

Carrick Craft schließt seine Basis in Tully Bay auf dem Lower Lough Erne und eröffnet seinen neuen Stützpunkt nahe Bellanaleck bei dem Restaurant und der Privatmarina “The Moorings”. Auf der Karte sehen sie die Lage der neuen Marina, den Anleger von Bellanaleck mit der Tankstelle sowie den Weg in den kleinen Ort etwas oberhalb vom Anleger, Luftlinie sind es ca. 600m. In diesem Ort gibt es eine kleine Einkaufsmöglichkeit sowie einen Klasse Tea-Room “The Sheelin”.

Sheelins Tea Room

Sheelins Tea Room

S

Shop und Post

Hier noch einige Eindrücke für alle die die Gegend noch nicht kennen:

Marina "The Moorings"

Marina "The Moorings"

Marina "The Moorings"

Marina "The Moorings"

Restaurant "The Moorings"

Restaurant "The Moorings"

Anleger von Bellanaleck

Anleger von Bellanaleck

Aug
18
2013
0

Der Woodford River am Lough Derg

Nicht nur für Experten

Der Woodford River am Lough Derg ist ein Fluß nicht nur für Experten, sondern er bietet eigentlich jedem Bootsfahrer Ruhe, Entspannung und Erholung. Ob man den Woodford befahren darf, hängt nur von der Zustimmung des Vermieters ab, die man sich natürlich vorher einholen muss. Fragen kostet eigentlich nichts.

Die einzigen Schwierigkeiten sind die engen Kurven sowie die beiden Felsen kurz vor der Jetty im letzten Flußbogen. Diesen Abschnitt sollte man sehr langsam befahren, also Ausguck am Bug und kontrollieren ob sich keins der Barrels, die diese Felsen markieren, selbststandig gemacht hat. In den Woodford River einfahren lohnt sich auf jeden Fall.

click picture: Größere Karte anzeigen

Auf der großen Karte ist ein Tracklog vom Kurs, den wir von Killgavan über Rossmore beim “River Entrance Marking” gefahren sind. Der Kurs ist bei entsprechender Vergrößerung des Luftbildes um die beiden Tonnen (Gelb eingekreist) deutlich zu erkennen.

Tiefenmessung am Eingang zum Woodford River

Abgerissenes Barrel wird wieder auf Position gebracht

Abgerissenes Barrel wird wieder auf Position gebracht

Jul
14
2013
0

Realtime waterlevel’s in Ireland

Website provided by the Office of Public Works
Durch einen klick auf das Foto links wird man auf der Website “Waterlevel.ie” geleitet.
Die “Waterlevel.ie” Website bietet Ihnen mit Echtzeit Zugriff auf Daten, die von dem Office of Public Works (OPW) hydrometrischen Netzwerk aufgezeichnet wurden. Der Schwerpunkt der Seite ist die Übertragung der Wasserstands Daten. Es sind noch viele zusätzliche Parameter, wie Wassertemperatur als Nebenprodukt der Wasserstand Datenerfassung verfügbar. Das OPW hydrometrische Netzwerk erstreckt sich auf rund 380 Stationen, auf Flüssen, Seen und Gezeiten-Standorten in der Republik Irland. Es sind noch nicht alle Stationen auf der Website erfasst.

Theme:Aerosold from TheBuckmaker edit by Captain's Handbook © Captain's Handbook ©