Sep
02
2011
0

4E “Die Rückkehr zu ihren Wurzeln”.

Eine tolle Geschichte gibt es von Joe Tracy zu berichten. Joe hat mit seinem Boot 4E Mitte August 2011 den Ort besucht, wo er sie aus dem Royal Canal geborgen hatte. Bei dieser Reise hoffte er, viele Informationen aus den 50er Jahren vor Ort zu sammeln, um die Historie der 4E zu vervollständigen.

Herbst 1980 4E an Ledwith's Bridge Royal Canal; © Joe Tracy

Herbst 1980 "4E" an Ledwith's Bridge Royal Canal; © Joe Tracy

Am 13. Oktober 1980 kaufte Joe Tracy das alte halb gesunkene Boot. Die 4E, die früher in der kommerziellen Schiffahrt auf den irischen Wasserwegen zum Transport von Waren und schweren Gütern eingesetzt worden war, lag bei Ledwith an der Brücke auf dem Royal Canal westlich von Ballynacargy. In mehreren Arbeitswochen bereitete er das Boot für ein Auskranen vor, damit ein Transport über die Straße nach Tullamore zum Grand Canal durchgeführt werden konnte.

4E Am Kran über Kelly's Bridge, wartet auf Trailer; © Joe Tracy

"4E" am Kran über Kelly's Bridge, wartet auf das Trailern; © Joe Tracy

In Tullamore wieder zu Wasser gelassen, wurde an den Bootsrumpf (Boat hull) der 15HP Aussenborder der Nousha 2 (einer 22ft. Teal) gefittet. Damit trat dann die 4E die Reise Richtung Dublin an wo man sie restauriert und umgebaut hatte.

 4E Lift bei Tullamore Grand Canal; © Joe Tracy

"4E" Lift bei Tullamore Grand Canal; © Joe Tracy

"4E" am Lock 13 Grand Canal; © Joe Tracy

"4E" am Lock 13 im Grand Canal; © Joe Tracy

Lock 13 in GoogleMaps;

Lock 13 in GoogleMaps; © GoogleMaps

Joe startete die Visite bei Richmond Harbour Lock 38 am Royal Canal am 30. Juli 2011 und legte mit der umgebauten 4E,  30 Jahre später an der gleicher Stelle nahe der Ledwith’s Bridge an, wo er sie enddeckt hatte.

Start 1. Tag Richmond Harbour; © Joe Tracy

Start am 1. Tag in Richmond Harbour; © Joe Tracy

4E 2011 30 Jahre später an Ledwiths Bridge; © Joe Tracy

"4E" im Jahr 2011, 30 Jahre später gleiche Stelle an Ledwiths Bridge; © Joe Tracy

Das Glück war auf seiner Seite, denn er konnte durch einen Rundflug mit der “Abbeyshrule Air Show” das Boot an seinem Mooringplatz von oben fotografieren. Er hat viele Leute kennengelernt, die ihm helfen, die Geschichte seines historischen Bootes zu vervollständigen.

"4E" 2011 Luftaufnahme an Ledwiths Bridge; © Joe Tracy

"4E" 2011 Luftaufnahme an Ledwiths Bridge; © Joe Tracy

Ledwiths Bridge in GoogleMaps; © GoogleMaps

Ledwiths Bridge in GoogleMaps; © GoogleMaps

So jetzt möchte ich aber hier enden, denn Joe erzählt seine Geschichte ja selbst im IWAI-Forum, illustriert mit tollen historischen und aktuellen Aufnahmen. Zum Forum und zur Story nur eins der Bilder von Joe anklicken.

Thanks to Joe for these old historic photos of  “4E” and this great story.

May
20
2010
0

News from “The Spirit of Lough Derg”

Bei unserm letzten Irlandtrip im April 2010 hatte wir das Vergnügen, James den Besitzer der “Tours of the river Shannon & Lough Derg” in Killaloe zu treffen, der uns dabei seine neueste Inovation vorstellte.

Spirit of Lough Derg

Spirit of Lough Derg; click Picture to "Hompage Spirit of Lough Derg"

Diese Bilder sind dabei entstanden:

Spirit of Lough Derg Frontansicht

Frontansicht

Spirit of Lough Derg Rückansicht click to "enlarge"

Rückansicht

Spirit of Lough Derg Blick in den Innenraum

Der Innenraum

Spirit of Lough Derg Blick auf die Maschine

Blick auf beide Motore

James war dabei die “Spirit of Lough Derg ” auf die Abnahmeprüfung  “Licensed by the Department of Transport” vorzubereiten, die am nächsten Tag stattfinden sollte.  Als Höhepunkt bietet er einen Charter Service zwischen Killaloe und Limerick an. Die Bilder der ertsten Fahrt von Killaloe nach Limerick können auf seiner Homepage eingesehen werden.

Thanks James for this presentation.

Written by webmaster in: Special Boats | Tags:,
Apr
08
2010
0

The Spirit of Lough Derg

A new Redbay Stormforce 11 ,  a 12 seater passenger rib with canopy, will be seen this season on Lough Derg. “The Spirit of Lough Derg” is the smaller and faster sister of  “The Spirit of Killaloe”

The Spirit of Lough Derg

The Spirit of Lough Derg

Diese Saison kann man auf Lough Derg ein neues Redbay Stormforce 11 Boot mit Platz für 12 Passagiere seine Runden drehen sehen. “The Spirit of Lough Derg”  ist die kleinere Schwester der “The Spirit of Killaloe”.

Written by webmaster in: Special Boats | Tags:,
Dec
27
2009
--

Boot 2010 “A racer with air”

Boot 2010 © Boot.de Pressestelle

A racer with air

This is the first time that the rib builder Scorpion from England is attending boot – and even on this first visit presenting no less than three ribs (rigid-inflatable boats): The Sport (6.50 m), the Serket (8.50 m) and the Sting (10 m). The hulls are specially designed for choppy water and several Scorpion owners have already won races off the British coast. The new Sport, with an unladen weight of 720 kg and a payload of 1,000 kg is described by the exhibitor as his best value beginner’s boat, with list prices starting at €44,600 plus VAT. The 140 hp Suzuki outboard motor catapults it to a top speed of about 35 kn, while the Serket can even manage 50 kn, with an unladen weight of 1.66 t and a payload capacity of 2.3 t. For propulsion the options include twin 175 or 200 hp outboard motors with a choice of either Suzuki or Mercury Verado as the engine manufacturer. The Sting – with an unladen weight of 4.2 t and a payload of 2 t – has twin 315 hp Yanmar built-in diesel engines, with a top speed of over 50 kn claimed by themanufacturer. Scorpion RIBs    Hall/Stand 9/D 03

The Around Ireland Offshore Powerboat Race 2010 will take place from the 5th to the 12th of June 2010.

Renner mit Luft

Erstmals ist der englische Rib Hersteller Scorpion auf der boot – und zeigt gleich drei Ribs (Schlauchboote mit festem Rumpf): Das Sport (6,50 m), das Serket (8,50 m) und das Sting (10 m). Die Rümpfe wurden speziell für raues Wasser konzipiert. Bei so manchen Rennen vor der Küste wie England Rund waren Scorpion-Besitzer erfolgreich. Das neue Sport mit einem Eigengewicht von 720 kg bei 1.000 kg Zuladung wird vom Aussteller als sein preiswertes Einsteigerboot bezeichnet, die Preisliste beginnt bei 44.600 Euro plus Mehrwertsteuer. Der 140 PS starke Suzuki Außenbordmotor katapultiert das Boot auf rund 35 kn. Das Serket ist gut für 50 kn. Es wiegt leer 1,66 t, verträgt eine Zuladung von 2,3 t. Bei der Motorisierung mit Außenbordern im Doppelpack kann zwischen je 175 oder 200 PS gewählt werden – Suzuki oder Mercury Verado. Das Sting verfügt über zwei Yanmar Einbaudiesel à 315 PS, mit denen Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 50 kn drin sein sollen. Leergewicht 4,2 t, Zuladung 2 t. Scorpion RIBs Halle/Stand 9 / D 03

Written by webmaster in: Special Boats | Tags:,
Dec
20
2009
--

Dick Warner’s solar boat – Dick Warners Solarboot

Some people are even more skeptical about the feasibility of using marine engines that are not powered by conventional fuel. They might be right for the “mass market”. But for special applications, they also now have some advantages. Thus, even in this case of the video showing a solar boat in Ireland. One can imagine  Dick Warner approaching almost silently with his self-built boat corncrakes and kingfishers along the Irish waterways.

dick-warners-solar-boat

Video taken by MyWaterways – http://www.mywaterways.com/

Manche Leute sind ja eher skeptisch, was die Einsetzbarkeit von Bootsmotoren angeht, die nicht mit konventionellem Treibstoff angetrieben werden. Was den “Massenmarkt” angeht, mögen sie vielleicht sogar Recht haben. Aber für spezielle Anwendungen bieten sie auch jetzt schon einige Vorteile. So auch im Falle des im Video zu sehenden Solarbootes in Irland. Man kann förmlich erahnen, wie sich Dick Warner fast lautlos mit seinem selbstgebautenden Boot Eisvögeln und Wachtelkönigen entlang der irischen Wasserwege nähert.

Written by webmaster in: Special Boats | Tags:,

Theme:Aerosold from TheBuckmaker edit by Captain's Handbook © Captain's Handbook ©