Google Maps zeigt Irlands Shannon online

Shannon von Lough Allen bis Loop Head © Google click to Google Maps
Shannon von Lough Allen bis Loop Head © Google-Maps

Die Bootssaison 2019 hat ein neues Highlight

Google hat in Zusammenarbeit mit Waterways Ireland den Sommer damit verbracht, den Shannon von Lough Allen bis Loop Head zu befahren, und ermöglicht nun einen Ausblick auf den längsten Fluss Irlands. Das Ganze ist über den Link  (klick Foto oben)  zu erreichen.

Die Meldung von Waterways Ireland kann man hier nachlesen: (klick Foto unten)

News Waterways Ireland © WI; click picture to Waterways Webpage
News Waterways Ireland © WI

Viel Spass beim Ausprobieren!

Beitrag im Original von Waterways Ireland:

The Google Trekker Loan Programme, in conjunction with Waterways Ireland, has spent the summer touring the River Shannon from Lough Allen to Loop Head and is now ready to launch a Waterways View of Ireland’s longest river.

The data gathered represents the first such water-based collection of imagery on the Island of Ireland. It showcases the diverse landscape and heritage of this navigation as well as bringing attention to a myriad of different habitats, plants and animals that have been afforded protection ranging from National to European Wildlife designations. It will be an invaluable tool in terms of promoting the Shannon Navigation as a destination for recreation, tourism, mindfulness, education and heritage appreciation, encouraging visitors to the area. It can also be utilised by waterway communities to highlight this heritage asset and foster as sense of place.

The application to access the Google Trekker Loan Programme was made under the Waterways Ireland Heritage Plan 2016-2020 and the work was carried out by Waterways Ireland staff. A strategic partnership to capture the Shannon estuary was also forged with Clare County Council to extend the project beyond Waterways Ireland jurisdiction and ensure the full Shannon to Loop Head was captured.

The footage will be a significant asset to Irelands Hidden Heartlands, the new national destination brand for the Shannon Corridor being promoted by Fáilte Ireland in conjunction with Waterways Ireland and the 9 Local Authorities.

Waterways Ireland CE Dawn Livingstone , said “Waterways Ireland dedicated staff and resources to this innovative project in partnership with Google and are delighted that this unique perspective of the Shannon will be available to the public across the world through Google Trekker.”

The Google Trekker footage of the Shannon River is now live on Google Maps and can be viewed in satellite view and map view.

Der Beitrag wurde von Captain’s Handbook © übersetzt

Das Google Trekker Loan Programm hat in Zusammenarbeit mit Waterways Ireland den Sommer damit verbracht, den Fluss Shannon von Lough Allen bis Loop Head zu bereisen und ist nun bereit, einen Waterways View auf den längsten Fluss Irlands zu starten.

Die gesammelten Daten stellen die erste derartige wasserbasierte Sammlung von Bildern auf der Insel Irland dar. Es zeigt die vielfältige Landschaft und das Erbe dieser Navigation und macht auf eine Vielzahl verschiedener Lebensräume, Pflanzen und Tiere aufmerksam, die geschützt wurden, von nationalen bis hin zu europäischen Wildtierbezeichnungen. Es wird ein unschätzbares Instrument sein, um die Shannon-Navigation als Ziel für Erholung, Tourismus, Achtsamkeit, Bildung und Wertschätzung des Erbes zu fördern und Besucher in der Region zu ermutigen. Es kann auch von den Binnenschifffahrtsgemeinden genutzt werden, um dieses Erbe hervorzuheben und das Ortsgefühl zu fördern.

Der Antrag auf Zugang zum Google Trekker Loan Programm wurde im Rahmen des Waterways Ireland Heritage Plan 2016-2020 gestellt und die Arbeiten wurden von Mitarbeitern von Waterways Ireland durchgeführt. Eine strategische Partnerschaft zur Erfassung der Shannon-Mündung wurde auch mit dem Clare County Council geschmiedet, um das Projekt über die Zuständigkeit von Waterways Ireland hinaus auszudehnen und sicherzustellen, dass der gesamte Shannon bis zum Loop Head erfasst wurde.

Das Filmmaterial wird ein bedeutender Gewinn für Irelands Hidden Heartlands sein, die neue nationale Destinationsmarke für den Shannon Corridor, die von Fáilte Ireland in Zusammenarbeit mit Waterways Ireland und den 9 lokalen Behörden gefördert wird.

Waterways Ireland CE Dawn Livingstone, sagte: „Waterways Ireland hat in Partnerschaft mit Google Personal und Ressourcen für dieses innovative Projekt bereitgestellt und freut sich, dass diese einzigartige Perspektive des Shannon der Öffentlichkeit auf der ganzen Welt über Google Trekker zugänglich sein wird.

Das Google Trekker-Material vom Shannon River ist nun auf Google Maps live und kann in der Satelliten- und Kartenansicht betrachtet werden.

 

Work at the Meelick-Lock is progressing.

Victoria Lock Meelick; © esri; click picture to "Arcgis Map"
Victoria Lock Meelick; © esri

Niall Galway has taken excellent photos last weekend during a visit to the construction site at the Meelick-/Victoria lock. I think this documentation of the exchange of the lower lock gates shows once in a while how much effort is required for the maintenance of the „Inland Waterways Ireland“ to make it possible for us to sail from Killaloe to Beleek.
But let the photos speak for themselves. To get to the photo album, please click on the picture.
Have fun watching them.
Many thanks to Niall, who provided me with the photos.

Die Arbeiten an der Meelick-Schleuse (Victoria-Lock) schreiten voran

Niall Galway hat letztes Wochenende bei einem Besuch an der Baustelle der Meelick-/Victoria-Schleuse exzellente Fotos gemacht. Ich finde diese Dokumentation des Austausches der unteren Schleusentore und der weiteren Reparaturarbeiten einmalig und sie zeigt, wieviel Aufwand bei der Instandhaltung der „Inland Waterways Ireland“ erforderlich ist, um es uns möglich zu machen, von Killaloe nach Beleek zu schippern. Doch lassen wir die Fotos sprechen. Um zum Fotoalbum zu gelangen, bitte das Bild anklicken.
Viel Spaß beim Anschauen.
Herzlichen Dank an Niall, der mir die Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Exchange of the lock gates Meelick Lock; click picture to te Photoalbum from Naill Galway
Lock gates at Meelick Lock © Niall Galway
Exchange of the lock gates Meelick Lock; click picture to te Photoalbum from Naill Galway
View from Lock-Ground © Niall Galway

Meelick Lock; © Map by Captain’s Handbook
Meelick Lock; © Map by Captain’s Handbook
Victoria-Lock; © Captain’s Handbook; click picture to "enlarge"
Meelick-Lock; © Captain’s Handbook

Flut am Shannon 2016

Banagher 13.12.15 © Silverline
Banagher 13.12.15 © Silverline

XXX

Die Pegel steigen zur Zeit nicht weiter.

Am 13. Dezember war der Wasserstand in Banagher mit 4, 24m auf seinem Höchststand. Danach entspannte sich die Lage und die Wasserstände sind für kurze Zeit nicht weiter angestiegen. Nach den ergiebigen Regenfälle der letzten Tage stieg der Shannon kontinuierlich vor und nach den Feiertagen an.

Hier die aktuellen Pegelstände von heute 03.01.2016 21:00 Uhr.

Wasserstände Shannon 03.01.2016 Graph by: Dygraphs; click to "http://waterlevel.ie/group/2/"
Wasserstände Shannon 03.01.2016 Graph by: Dygraphs

Heute morgen war der Pegel mit 4,43 m in Banagher auf einem neuen Höchststand, höher als bei der Flut im Jahr 2009.
Im Anhang sind einige Fotos von der Lage in Banagher, die mir Barbara von Silverline freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Banagher 03.01.16 © Silverline
Banagher 03.01.16 © Silverline
Banagher 03.01.16 © Silverline
Banagher 03.01.16 © Silverline

Wir hoffen weiter für unsere Freunde in Irland, das in den kommenden Tagen keine weiteren dauerhaften  Regenfälle sich einstellen werden und sich die Hochwasserlage dadurch entspannen wird.

About people, boats and wildlife on the Irish Waterways

„The Skipper & Her Mate“    New Book

ISBN: 978-1-84840-244-7

Price:  €16.99

Release Date: 02-07-2013

Author: Nicki Griffin

The Skipper & Her Mate is a book about the people, boats and wildlife on the Irish waterways.

Told from the perspective of a woman with only a week’s hire-boat experience learning to skipper a vintage timber cruiser, it is a journey through rivers and canals, and an apprenticeship in the ways of boating among a vibrant community of new and diverse people.

For  infos about the publisher and the store click the cover!!!

Winter Solstice in Terryglass; Kopie mit freundlicher Genehmigung von Wasserrausch.de; click to Wasserrausch
Winter Solstice in Terryglass

Waterways Ireland und das Malen mit Zahlen

Markernummerierung am Shannon
Markernummerierung am Shannon

In der Marine Notice No 72 of 2011 schreibt Waterways Ireland folgendes:

Shannon Navigation – Shannonbridge to Banagher, Change of Starboardhand Marks from the Colour Black to Green 22 July until 31 Aug 2011.

Waterways Ireland hat seinen angekündigten Wechsel der Markerfarbe „Schwarz zu Grün“ auf der Steuerbordseite von Portumnabridge bis Shannonbridge abgeschlossen. Captain’s Handbook konnte sich beim letzten Törn in die Irischen Gewässer von der Umstellung auf das IALA-System überzeugen. Übrigens sind alle Marker mit Nummern versehen, soweit wir es gesehen haben.

Marker vor Portumnabridge
Marker vor Portumnabridge, im Hintergrund ankert die Wasserskischule
Banagher Bridge, Hintergrund Silverline Marina
Banagher Bridge, Hintergrund Silverline Marina
Marker und Bojen auf dem Shannon
Marker und Bojen auf dem Shannon
Markierung an der Bord na Mona Bridge am Torfkraftwerk
Markierung an der Bord na Mona Bridge am Torfkraftwerk
Markierung an der Shannonbridge
Markierung an der Shannonbridge
Arbeitsboote von WI mit den neuen Markern
Arbeitsboote von WI mit den neuen Markern
IALA-System
IALA-System

Wer oder Was ist IALA:
IALA ist der Internationale Verband der Seezeichenverwaltungen (IALA; engl.: International Association of Lighthouse Authorities) mit Sitz in Paris. Ihm sind etwa 80 nationale Seezeichenbehörden sowie Hafenbehörden und Hersteller technischer Navigationshilfen angeschlossen. Gegründet wurde der IALA im Jahre 1957, nachdem ihm zwei Jahre zuvor die Scheveninger Leuchtturmkonferenz vorausging. Einem Exekutivkomitee gehören ständige und gewählte Mitglieder aus 15 Staaten an, zu denen auch die Bundesrepublik Deutschland gehört.