MARINE NOTICE, No. 83 of 2020; Updated

LLE-Portora Lock; © esri click to Prtora-Lock-Map esri"
LLE-Portora Lock; © esri

MARINE NOTICE, No. 83 of 2020

Updated

Erne System, Lower Lough Erne

Advance Notice of Reducing Water Levels

Waterways Ireland anticipate that DfI Rivers will be advising that from 1st October, in keeping with water level management protocols, users of the Erne System can expect reducing water levels throughout the navigation as water levels on Lower Lough Erne are drawn down, weather permitting, to a minimum of 149 feet (above Poolbeg Ordnance Datum), in anticipation of increased precipitation during autumn and winter.

If water levels do fall masters should be aware of the following:

Navigation

    • To reduce the risk of grounding masters should navigate on or near the centreline of the channel, avoid short cutting in dog-legged channels and navigating too close to navigation markers.

Mooring of Vessels

    • Masters should be aware that water levels may change rapidly and that mooring lines will require adjustment. Therefore mooring lines should be checked regularly.

Patrick Harkin, Inspector of Navigation, Tel: 353 90 6435693, 23 September 2020

Portoralock closed
Portoralock closed

Vorankündigung der Verringerung der Wasserstände
Waterways Ireland geht davon aus, dass DfI Rivers mitteilen wird, dass ab dem 1. Oktober in Übereinstimmung mit den Wasserstandsmanagement-protokollen die Nutzer des Erne-Systems damit rechnen können, dass die Wasserstände während der gesamten Schifffahrt sinken werden, da die Wasserstände auf dem Lower Lough Erne, wenn das Wetter es zulässt, auf ein Minimum von 149 Fuß (über dem Poolbeginndatum) abgesenkt werden, in Erwartung erhöhter Niederschläge im Herbst und Winter.
Wenn die Wasserstände tatsächlich sinken, sollten sich die Kapitäne über Folgendes im Klaren sein:

Navigation

    •  Um das Risiko eines Auflaufens zu verringern, sollten die Kapitäne auf oder nahe der Mittellinie der Fahrrinne fahren, Abkürzungen in Fahrrinnen mitin „dog-legged channels“ (der Verfasser dieser MN ist vermutlich Gilfspieler) Hundebeinen vermeiden und zu nahe an Navigationsmarkierungen navigieren.

Festmachen von Schiffen

    •  Kapitäne sollten sich darüber im Klaren sein, dass sich die Wasserstände schnell ändern können und dass die Festmacherleinen angepasst werden müssen. Daher sollten die Festmacherleinen regelmäßig überprüft werden.